Warum „Spazierengehen“ so wichtig ist!

Ein Pferd ist doch zum reiten da, oder? Deswegen wird man ja auch immer so schief angesehen, wenn man neben einem solchen Tier her läuft. Manchmal kommen Fragen, wie „Oh, ist dein Pferd krank?“ oder ähnliches. Meistens ist es auch so: das Pferd kann nicht geritten werden, weil es irgendetwas hat und nur die Runden am Platz oder in der Halle zu drehen, ist uns dann auch zu langweilig. Deswegen geht es halt dann raus. Doch wann geht man wirklich bewusst mit seinem Pferd spazieren? Nicht, weil zu wenig Zeit ist und das nicht so lange dauert. Auch nicht, weil die Halle oder der Platz zu belegt ist und man sonst nichts anderes machen könnte. Und auch nicht, weil man es trainieren muss, dass das Pferd auch alleine raus gehen kann – als Vorbereitung zum Ausreiten… Bewusst gehen tatsächlich eher wenige mit ihren Pferden zu Fuß hinaus – ohne, dass…