N È O

Néo ist bereits seit ende 2009 bei mir. Er ist ein toller Kerl, verschmust, verspielt und einfach nur lieb! Er ist wirklich ein Pferd von der Sorte: „Der tut keiner Fliege was zu leide“! Was ich schon wegen ihm lachen musste… Und seine Offenheit gegenüber neuen Menschen, anderen Orten oder auch Gegenständen – die Neugierde siegt jedes Mal!
Leider wurde er viel zu früh von seiner Mutter getrennt, eingefahren und eingeritten. Er war tatsächlich bereits mit 2 Jahren unterm Sattel… Mit Ende zwei ritt ich ihn schon Probe und kaufte ihn. Unvorstellbar!
Dass das nicht ohne Folgen blieb, ist ja klar – und so begann eine spannende und auch schwierige Zeit, mit vielen Höhen und noch mehr Tiefen.
Und letztendlich wurde das kleine, unerfahrene Pferdchen, das heute noch recht „unselbstständig“ ist, zu meinem größten Lehrmeister. Denn seinem Spiegelbild, mit all den Wahrheiten, kann man nicht ausweichen und nicht ignorieren. Er hat mir die nackten Tatsachen aufgezeigt und indirekt aufgefordert daran zu arbeiten.
Es war ein sehr steiniger und harter Weg für mich (aber auch für ihn…) und dennoch bin ich ihm unglaublich Dankbar! Ohne ihn wäre ich nun nicht da, wo ich heute bin!